Königskobra verspeist Schwarznarbenkröte

22 Okt, 2012

Koenigskobra Schwarznarbenkröte

Ophiophagus Hannah & Bufo Melanostictus

Fundort: an meiner Terasse, 21.10.2012 morgens – Meine erste Begegnung mit einer Königskobra in freier Wildbahn (wenn man meinen Garten als solche bezeichnen möchte). Die Kobra war ca 2,50 meter lang und verspeiste eine der Schwarznarbenkröten, die meinen Garten vor giftigen Krabbeltieren freihalten sollen. Während des Fressvorgangs sind Kobras nicht in der Lage zu Kämpfen oder ihren Standort zu wechseln, was mir die Gelegenheit für einige Fotos gab.. Im Gegensatz zur Katze war mir mehr als mulmig dabei, ehrlich gesagt hatte ich ziemlichen Schiss – ihr Biss ist tötet Menschen innerhalb von 20 minuten, die nächste Arztpraxis mit Gegengift ist ca 15 minuten Fahrzeit von meinem Haus entfernt.

Ich wüsste nur zu gerne, was sich die Katze die ganze Zeit dabei dachte..

Am Telefon fand ich heraus, dass der lokale Schlangenräumdienst zwei Produkte anbietet: Töten vor Ort für 12,- € und lebend in den Dschungel deportieren für 58,- €. Da momentan Buddhistische Feiertage sind, gab es  40% Rabatt auf “lebend in den Dschungel deportieren”. Hierbei war meine Mithilfe vonnöten, daher gibt es leider keine Fotos von der Abschiebeaktion aus meinem Garten, aber wir warteten wenigstens bis sie fast fertig gegessen hatte, übrigens: hat jemand eine Ersatzkröte für mich?

About the author

Chief

Der Chief ist Gründungsmitglied von feines Tier und lebt seit 2010 als Wirtschaftsflüchtling in Südost-Asien wo er eine Salatfarm betreibt.