Ich kann nicht, aber ich MUSS:) #II

28 Feb, 2013

So, ich sag mal heiter bis wolkig:) Shitstürmchen deluxe…
Auf den Schlips treten wollte ich nun wirklich niemandem und erst recht nicht betonen, wie toll es ist auf ner Gästeliste zu stehen. Das glaubt ihr doch wohl selber nicht?!

So, zurück zum eigentlichen Geschehen.
Auch dieses Wochenende könnte ich viele schöne Dinge machen oder eben auf Parties gehen, das Erste bleibt dann aber Privatsache.

Den Donnerstag lassen wir heute mal den Donnerstag sein, das Programm von letzter Woche ist schwer zu toppen.

Am Freitag könnte man ab 16 Uhr schon im kompakt Recordstore zum “20sten” gratulieren. Das ein oder andere Vinyl-Schnäppchen ist sicherlich auch dabei. Anschließend werden wir die neuen Räumlichkeiten des Artrmx e.V. zur Eröffnungsausstellung in dem neu geschaffenen, freien und offenen Atelier in der Hospeltstraße aufsuchen und u.a. schauen, was der Herr Schmidt so präsentieren wird.

Erster musikalischer Höhepunkt des Abends ist im Hallmackenreuther zu vermuten. Dort wird das Release des kleinen und frischen Kölner Labels TRITTGOLD gefeiert, zu deren erster Veröffentlichung Philipp Fein und Johannes Klingebiel einen gemeinsamen Remix beigesteuert haben (it´s 106er Time!). Ebenfalls dabei: Peter Pardeike. Hier gibts die Hörprobe seines Features mit Marcus Worgull.

Der Weg wird an diesem Wochenende nicht am Stadtgarten und Studio 672 vorbei führen, denn dort laden die drei geschätzten Partyreihen Cologne Sessions / Polar / Pulstar und das Künstlerkollektiv “Cometogether Projekt” zur 1. Kölner Eglo Labelnacht ein – musikalisch spannendes Programm garantiert.  Drüben im Gewölbe spielt Luke Hess ein Liveset , neben Echochord Gründungsvater Kenneth Christiansen und 200 No1 Dirk Middeldorf. Detroit trifft Kopenhagen trifft Köln.

Letztendlich dreht sich aber wieder alles um die Liebe und wir werden uns in der urigen Höhle “Roxy” treffen. Dort supporten wir die Jungs von Raucherecke und sind sehr gespannt auf das Set von dem talentierten Produzenten & DJ Matt Star. Hoffe, I´m in love danach.

SA:
Heute steht ganz klar Sport auf dem Programm. Bei (A)Erobique im Gaul lernen die herrlichen Tunes laufen; immer leicht ironisch gemeinte Discosounds und Refrains garantieren Spaß und gude Laune. Schöne Erinnerungen kommen da auf, an die Design Music Lounge zu den PASSAGEN 2010 in sehr ähnlicher Konstellation bei Balloni…ich sage nur, “haltet eure Movinglights fest!”:))

Im Morgengrauen wird dann noch mal die Nase in den Keller des Artheaters gehalten, Liho und seine Crew laden zur Bergwacht im Artheater u.a. mit PHM aus Bulgarien.

Interessant wäre auf jeden Fall auch, ein Auge ins Industriegebiet Brühl zu lenken, um zu schauen, was die Dorfjungs-Crew da aufgetan hat. Viel Erfolg! Den Weg werde ich heute wohl nicht auch noch schaffen – wer Lust auf was Neues hat, sollte es einfach mal machen.

Habt Spaß und heilt weiterhin eure Wunden am zerrissenen Maul.

Schönes Wochenende

Und weiter geht´s!

 

About the author

Amon

Mach mal fertig! Jo....

Related Posts